Bayerisches Rotes Kreuz   Bereitschaft Ruhpolding
Jugendrotkreuz

 

Erste Hilfe Kurs des Jugendrotkeuz und der Jugend-Feuerwehr Ruhpolding

 

Um ständig in “Form” zu bleiben bilden sich auch die Jugendlichen des JRK und der Feuerwehr Ruhpolding weiter. An zwei Tagen (16 Std.) wurde im Seminarraum des Feuerwehrhauses Verpflastert, Verbunden und Versorgt was das Zeug hält. Vom Verband bis zur Wiederbelebung wurde alles in Theorie und Praxis durchgenommen. Natürlich darf nach solchen “Anstrengungen” die gemeinsame Brotzeit nicht zu kurz kommen.

Auf diesem Wege wollen wir uns nochmal herzlich bei Herrn Herbert Kropf bedanken für die praxisnahe Durchführung des Kurses !!!

!!! Übung des Jugendrotkreuz und der Jugendfeuerwehr in Ruhpolding !!!

Um die Zusammenarbeit zwischen Organisationen bereits auf dem Gebiet der Jugendausbildung zu testen und zu verbessern fand am 09.07. in Ruhpolding eine Übung der beiden Jugendgruppen statt.

Der Rohbau eines Hauses wurde zu einer Unfallstelle umfunktioniert und wurde realistisch in Szene gesetzt. Die Feuerwehr sorgte für ordentlichen Rauch der aus dem Keller nach oben stieg. Die Gruppe der Realistischen Unfalldarstellung (RUD) sorgte für die “Patienten”. Diese wurden mit Baustahl und Kunstblut filmreif geschminkt.

Für die Jugendlichen der beiden Gruppen galt es nun sowohl die Brandbekämpfung als auch die Bergung der Verletzten durchzuführen. Die “Opfer” wurden so geschickt positioniert dass auch die Drehleiter, zur Patientenbergung aus dem 1. Stock, zum Einsatz kam.

 

 

Eine erschwerte Situation ergab sich durch die Übungspuppe zur Herz-Lungen-Wiederbelebung die sich ebenfalls im 1. Sock befand und versorgt werden musste. Hier wurde das Vorbereiten von Infusionen und Medikamenten geübt. Unter laufender Reanimation wurde die Puppe über die Drehleiter nach unten gebracht.

Pünktlich zum einsetzenden Regen wurde die Übung mit vollem Erfolg beendet.

Auf diesem Wege bedanken wir uns für die Bereitstellung der Baustelle als realistischen Unfallort, bei der RUD für die gelungene Darstellung und deren “Opfern”. Ein Dank geht auch an alle die diese Übung mit großem Aufwand vorbereitet haben sowie an alle Teilnehmer der beiden Organisationen.

 

^